Trainingstagebuch #2

Im 2. Teil meines Trainingstagebuch geht es um Bankdrücken (Bench), Klimmzüge (Chinups) und LTE (Ling Triceps Extensions). 

Das Training vom 10.08.20 bei Youtube:

Bench

Bench mit einem Topsatz von 90kg und 3 Wiederholungen, sowie 3 Backoff-Sätze mit 83,5kg und jeweils 5 Wdh. Alles keine Wahnsinnsleistungen, aber im Bankdrücken trete ich schon länger auf der Stelle. Meine Bestleistung seit meinem Kraftsport-Restart von 105kg ist jetzt auch schon wieder eineinhalb Jahre her.
Im Video fällt mir dazu auf, dass ich meine Ellbogen beim Drücken nach außen stelle. Wohl ein Überbleibsel aus knapp 30 Jahren T-Bankdrücken. Muss ich unbedingt ändern und werde die nächste Zeit verstärkt auf meine Bench-Technik achten. Vielleicht hilfts 🙂

Chinups

Als 2. Übung standen Klimmzüge auf dem Plan. Diese mache ich seit einiger Zeit mit nach innen gerichteten (supinierten) Griff (Chinups). Erster Satz mit Zusatzgewicht (10kg) und 3 Wdh, weitere 3 Sätze „nur“ noch mit Körpergewicht (92kg) und jeweils 6 Wdh. (Im letzten Satz waren leider nur 5 reps;-)

LTE

Als letzte Übung an diesem Tag standen LTE (Lying Triceps Extensions) auf dem Plan im 3×10-12Wdh und 33,5 kg auf der SZ-Stange.Hier sollte ich mir angewöhnen, die Ellbogen am Ende jeder Wiederholung komplett durchzudrücken.

Wie an meinem Shirt unschwer zu erkennen, war es an diesem Tag sauheiß und in meiner Hütte trotz Lüftung noch heißer…

Wie gehts weiter

Momentan ist mein Training sehr einfach aufgebaut und besteht hautsächlich aus meinen Wettkampfübungen + einigen Assistenzübungen die mir helfen sollen, meine Schwachstellen zu verbessern.

Ab nächster Woche bin ich dann mal wieder im Kaloriendefizit, um einige Urlaubspfunde zu entsorgen. Wir waren zwar nicht wirklich im Urlaub, aber zuhause kann man es sich auch ganz schön gutgehen lassen…hatte ich so ehrlich gesagt nicht auf dem Schirm;-)
Das Training werde ich dementsprechend anpassen.Geplant ist ein 4-Tage Ganzkörper-Split mit einigen schweren Sätzen bei den Wettkampfübungen zum Krafterhalt, aber auch genügend Volumen um so wenig wie möglich Muskulatur zu verlieren.

Ursprünglich war zu diesem Zeitpunkt ein neuer Hypertrophiezyklus geplant. Jetzt kam mir halt die Waage dazwischen;-) Diesen werde ich dann eben nach der Diät mit etwas mehr Luft nach oben starten!

Hier gehts zum Trainingstagebuch #1

Teile diesen Beitrag

Kommentar hinterlassen