Nächster Wettkampf abgesagt & Trainingstagebuch #1 (mit Video)

Nächster Wettkampf abgesagt! So schnell geht das! In meinem letzten Artikel noch über meine Vorbereitung für die Powerlifting-DM im Oktober geschrieben, kurz darauf dann auch hier das aus! Völlig verständlich aus Sicht des Veranstalters. Wer will bei diesem Hickhack schon solch eine Veranstaltung planen?

Lieblings-Deadlift-Schuhe: meine 8 Jahre alten Adidas Samba

Fußballer müsste man sein. Da wird schon länger wieder gemeinsam trainiert, gespielt, geduscht und gefeiert. Bis in die unterste Amateur-Klasse. Viele andere Sportarten bekommen durch die Hygiene-Vorgaben wohl noch länger als wir uns das zur Zeit vorstellen mögen Knüppel zwischen die Beine geworfen, so dass selbst eine deutsche Meisterschaft im Powerlifting nicht unter würdigen Bedingungen stattfinden kann. Soll jeder davon halten was er will!

Alternativ-Wettkampf

Aber wie gewöhnlich geht auch das irgendwann vorbei und trainiert wird ja sowieso! Ich habe daher beschlossen, weiter in einer Art Vorbereitung zu bleiben und Ende Oktober meinen eigenen Wettkampf zu starten…mit mir selbst und gegen mich allein…den Gesamtsieg so gut wie in der Tasche;-)

Meinen vorgesehenen 5 Tage Plan aus dem letzten Artikel hatte ich schnell wieder verworfen und 4 Wochen lang mit einem 3 Tage Ganzkörper-Split trainiert. Montags & Freitags jeweils Squats, Bench, eine Zugübung für den oberer Rücken und eine Trizeps-Übung. Mittwochs dann Deadlift, Press im Stehen, Rudern sitzend und eine Bizeps-Übung.

Für die nächsten Wochen hab ich mein Training (schon) wieder umgestellt auf 4-Tage-Split. Momentan lege ich mich noch nicht 100prozentig auf eine genaue Aufteilung fest. Es wird wohl so sein, dass es sowohl Ganzkörpertage als auch reine OK bzw. UK Tage geben wird.
Als Planungshilfe hierfür diente mir diesmal Mark Rippetoes Buch „Programmgestaltung im Krafttraining“ Sehr grundlegendes Buch und sollte jedem ambitionierten Kraftsportler geläufig sein!

Trainingstagebuch #1

Wer mein Training näher verfolgen möchte, hat ab sofort auf Youtube die Möglichkeit dazu!
Meine neue Reihe heißt Trainingstagebuch und findet hier als Beitrag in Kombination mit einem Youtube-Video statt.

Los gehts!

Training vom 07.08.20

  1. Deadlift:
    Mein Topsatz war geplant mit 180kg und 3 Wiederholungen. Nach der 2ten war allerdings schon Schluss. Die letzte Wdh kam mir beim Heben deutlich schwerer vor als es auf dem Video aussieht.
    Eine dritte wäre sicher noch drin gewesen…
    Meine Backoff-Sätze habe ich dann mit 160kg und jeweils 5 Reps gemacht.
  2. Squats
    Nach dem Deadlift noch zu Beugen ist für mich Höchststrafe! Deshalb auch ein eher leichtes Squatten mit aufsteigenden Gewichten (90, 100, 110, 120) und jeweils 5 Reps
    Anmerkung muss ich hierbei noch, dass ich wieder öfter ohne Sleeves beugen möchte und da allgemein etwas leichter ansetze als normal.
  3. Rows
    Seit ich meine Zugmaschine habe, fand Langhantelrudern in meinem Training nicht mehr statt. Ab sofort aber wieder fester Bestandteil. 3-4 Sätze mit 10 Wiederholungen sind Pflicht

Hier gehts zu ersten Trainingstagebuch-Video:

Teile diesen Beitrag

Kommentar hinterlassen